Jul 252015
 

Zutaten:

  • Zanderfilet
  • Tomaten
  • 2 (große) Zucchini
  • Frischkäse
  • Thymian
  • Salz und Pfeffer
  • Kurkuma
  • frischer Basilikum
  • Senfkörner
  • Butter
  • Öl (Olivenöl)

Zubereitung:

  1. Pfanne mit Olivenöl und Senfkörnern erhitzen, bis die Körner springen.
  2. In Scheiben geschnittene Zucchini zugeben und anbraten, bis sie etwas Farbe haben und durch sind.
  3. Geviertelte Tomaten (bei großen Tomaten auch kleiner geschnitten) und 100 g Frischkäse zugeben.
  4. Mit Salz, Pfeffer, Kurkuma und Thymian würzen und abschmecken. Zum Schluss frische Basilikumblätter unterrühren.
  5. Den Fisch trocken tupfen und auf der Hautseite in Mehl wälzen, sodass eine dünne Mehlschicht daran haftet. Die nicht-Hautseite wird, sobald der Fisch in der Pfanne liegt, mit Salz und Pfeffer gewürzt.
  6. Den Fisch auf der Hautseite bei mittlerer Hitze in einer beschichteten Pfanne mit viel Öl solange anbraten, bis er fast gar ist. Dabei darauf achten, dass die Haut nicht verbrennt. Vorsicht: Wenn man den Fisch in die Pfanne gibt, zieht sich sofort die Haut zusammen, sodass er sich nach oben wölbt. Deshalb am Anfang auf den Fisch drücken.
  7. Wenn der Fisch fast gar ist, sollten die Fischfilets umgedreht werden. Ein gutes Stück Butter (ca. 1 gr. Löffel) und Thymian in die Pfanne geben. Die Butter aufschäumen lassen und den Fisch damit beträufeln.

 

Bemerkungen:

  • 2-3 Portionen
  • Als Beilage kann man Reis machen.
  • Wir haben den Fisch ungefähr so gebraten, wie der Typ in diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=3ih2N3wqlq8

 

Knusprig gebratenes Zanderfilet mit Tomaten-Zucchini-Pfanne

 Posted by at 16:18
Jul 072014
 

Zutaten

  • etwa 3 große Tomaten
  • 1-2 Zwiebeln
  • 2-4 Knoblauchzehen
  • etwa 3 cm Ingwer
  • trockene Chilis
  • 100 g rote Linsen
  • Dalgewürzmischung
  • Koriander
  • Kreuzkümmel
  • Pfeffer
  • Salz
  • Öl
  • Koriandergrün
  • Petersilie

Zubereitung

  1. Zwiebeln klein würfeln und in etwas Öl zusammen mit den Chilis bei niedrigere Hitze anschwitzen lassen
  2. Knoblauch und Ingwer in kleine Würfel schneiden. Tomaten in große Würfel schneiden. Knoblauch, Ingwer und Tomaten zu den Zwiebeln geben und heiß werden lassen.
  3. Ordentlich würzen (insbesondere mit dem Dalgewürz nicht sparsam sein) und durchrühren.
  4. Linsen zugeben und bei geschlossenem Deckel und sehr leichter Hitze ziehen lassen, evtl Wasser zugeben.
  5. Koriandergrün und Persilie hacken und unterrühren

Bemerkungen

  • Als Beilage eignet sich Reis oder Brot
Sep 072013
 

Zutaten:

  • 300 g Nudeln (Röhrchennudeln, Spirelli, Gabelspaghetti)
  • 500 g Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 ml Schlagsahne
  • 100 g Parmesan
  • Öl
  • Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Nudeln bissfest kochen
  2. Zucchini schälen, aushöhlen und in 3 cm lange, dünne Steifen schneiden
  3. Knoblauch und Zwiebeln klein schneiden und in etwas Öl glasig dünsten
  4. Zucchini zugeben und etwa 10 min dünsten
  5. Sahne in einem Topf aufkochen lassen, Parmesan zugeben und unter Rühren schmelzen lassen
  6. Salz, Pfeffer und gehackte Petersilie zur Soße geben
  7. Nudeln, Zucchini und Soße mischen
Sep 072013
 

Zutaten:

  • 125 g Sojafleisch, fein
  • 375 ml Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1-3 kg Tomaten
  • 1-2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Tomatenmark
  • 1 Tasse Basmatireis (bei etwa 1,5 kg Tomaten)
  • 1 Packung Balkankäse oder Feta
  • Koriander
  • Kreuzkümmel
  • Kräuter der Provence
  • Ingwer, gemahlen
  • Rosenpaprika
  • Paprika, edelsüß
  • Salz
  • Pfeffer
  • Tymian
  • viel frische Petersilie

Zubereitung:

  1. Wasser erhitzen, Gemüsebrühe einrühren, mit Koriander, Kreuzkümmel, Kräuter der Provence,  Ingwer und Rosenpaprika würzen, Sojafleisch zugeben und entsprechend der Hinweise zubereiten
  2. Zwiebel, Knoblauch und Tomaten schneiden (große achteln, kleine halbieren)
  3. Zwiebel mit Salz und Pfeffer andünsten (in einem großen Topf, da die Tomaten viel Platz benötigen)
  4. abgetropftes Sojafleisch zugeben, mit etwas Tomatenmark anbraten und einem Schluck Rotwein ablöschen
  5. Reis kochen (mit 2 Tassen Wasser pro Tasse Reis)
  6. Tomaten, Knoblauch und Tymian zugeben und auf hoher Stufe köcheln lassen bis die Tomaten fast vollständig zerkocht sind
  7. Reis zugeben und auf niedriger Stufe köcheln lassen (der Reis sollte nach einer Weile den größten Teil Wasser aufgenommen haben, falls es zu flüssig bleibt, muss noch etwas gekochte Reis zugegeben werden)
  8. Käse würfeln und unterrühren
  9. Petersilie hacken und zugeben