Nov 032011
 
Print Friendly, PDF & Email

Zutaten

  • 400 g Hähnchenbrust in dünnen Scheiben
  • 1 TL Limettensaft
  • 1 EL Sojasauce
  • Pfeffer, Öl
  • 1 Chilischote
  • 200 ml Kokosmilch
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 1 EL Sojasauce

Zubereitung

  1. Hähnchenbruststreifen mit einer Mischung aus 1 TL Limettensaft, 1 EL Sojasauce und etwas Pfeffer marinieren
  2. Mit Öl in der Pfanne anbraten. Wenn sie durch sind, rausnehmen und warm stellen. Die Suppe, die in der Pfanne entstanden ist, drin lassen.
  3. Kerne aus der Chilischote entfernen und in Streifen geschnitten kurz anbraten in der gleichen Pfanne.
  4. Kokosmilch, Erdnussbutter und Sojasauce dazuschmeißen, schön verrühren. Muss nicht mal nachgewürzt werden, ist schon so lecker.
  5. Das Fleisch entweder getrennt servieren oder in die Soße tun.

Bemerkungen

  • Als Beilage eignet sich Basmatireis. Couscous geht aber auch gut. Wenn man das Fleisch eher klein schneidet oder es auf Spieße zieht, kann man es auch so essen und in die Soße dippen.
  • Zur Chilischote: Wir haben eine kleine (!) Habanero genommen und nach 3 Minuten wieder aus der Pfanne genommen, weil das Öl schon recht scharf war. Ne große Cayenne sollte es auch tun, die kann man dann auch drin lassen.
  • Vorteil von diesem Gericht: Es ist in einer halben Stunde fertig, weil man nicht viel schneiden  muss.

Hähnchenbrust mit Erdnusssoße

 Posted by at 16:39

  2 Responses to “Hühnerbruststreifen mit scharfer Erdnusssoße”

  1. Das Zeug ist verdammt lecker!

  2. Ich könnt mich in die Soße reinsetzen. Die ist echt gut und schön dick und cremig^^.